Armlehne für Mazda MPV

Alles um Reparaturen, Wartung und Restauration.
Antworten
Benutzeravatar
smashIt
Beiträge: 171
Registriert: 2004-11-29 21:52:30

Armlehne für Mazda MPV

Beitrag von smashIt »

wie es eben so ist mit alten autos.
irgendwann geht mal was zu bruch...
 
in diesem fall die fahrerseitige armlehne eines MPV:
Lehen-1.jpg
Lehen-1.jpg (128.38 KiB) 1090 mal betrachtet
 
nachdem ein original ersatzteil 250 teuronen kostet, stellt sich die frage ob mit oder ohne märchensteuer garnicht erst :wall:
 
bei dem grad der zerstörung, und der zu ertragenden last (die hebelwirkung is a hund :D ) stand also ein neubau der lehne an :cool:
 
weil gerade zur hand wurde kurzerhand ein buchenblock mit 10x5cm querschnitt zusammengeleimt:
Lehen-2.jpg
Lehen-2.jpg (74.9 KiB) 1088 mal betrachtet
 
eigentlich wären ja 11cm notwendig gewesen, aber was stört es wenn unten ein bisschen fehlt :D
 
der block wurde auf 45mm dicke abgehobelt:
Lehen-3.jpg
Lehen-3.jpg (81.29 KiB) 1085 mal betrachtet
 
jetzt wurden die konturen der alten lehne übertragen
Lehen-4.jpg
Lehen-4.jpg (79.87 KiB) 1088 mal betrachtet
 
und mittels stichsäge ausgeschnitten:
Lehen-5.jpg
Lehen-5.jpg (113.55 KiB) 1089 mal betrachtet
 
mit einem bandschleifer wurde die kontur des rohlings nocheinmal nachgeschliffen:
Lehen-6.jpg
Lehen-6.jpg (71.72 KiB) 1084 mal betrachtet
 
als erstes wird die tasche für die befestigungsschraube gebohrt:
Lehen-7.jpg
Lehen-7.jpg (89.31 KiB) 1088 mal betrachtet
 
ich habe dafür einen 35mm forstnerbohrer verwendet.
auf der rückseite müssen ca 19mm material stehen bleiben.
 
jetzt ist die tasche für den anschlagsbolzen drann.
dazu wird ein 8mm loch mittig durch die vorherige tasche gebohrt (in diese greift hinterher ein führungsbolzen).
anschließend noch die konturen der tasche übertragen:
Lehen-8.jpg
Lehen-8.jpg (107.32 KiB) 1091 mal betrachtet
der mittlere radius beträgt 31mm, und die tasche sollte 12mm breit und 13mm tief werden.
wer wie ich keinen zugang zu einer passenden fräseinrichtung hat, muss sich mit einer ständerbohrmaschine und einem nutfräser für eine oberfräse behelfen. 
in den tisch der bohrmaschine wird eine M8 schraube gedreht um den führungsbolzen zu erhalten (deswegen auch das 8er loch vorhin ;) ):
Lehen-9.jpg
Lehen-9.jpg (207.62 KiB) 1086 mal betrachtet
 
jetzt wird der rohling auf den bolzen gesteckt und so eingerichtet, dass der fräser an der richtigen stelle fräst:
Lehen-10.jpg
Lehen-10.jpg (151.49 KiB) 1089 mal betrachtet
den tisch an dieser poition sehr gut festklemmen!
 
da diese fräser nicht fürs eintauchen gedacht sind, muss man öfter hin und her und dabei immer nur 1-2mm weiter eintauchen.

am ende sollte man die passende nut haben:
Lehen-11.jpg
Lehen-11.jpg (175.78 KiB) 1093 mal betrachtet
 
im vergleich zum original sieht es garnicht mal so schlecht aus :D
Lehen-12.jpg
Lehen-12.jpg (85.03 KiB) 1087 mal betrachtet
 
jetzt wird das 8er loch auf 16mm aufgebohrt:
Lehen-13.jpg
Lehen-13.jpg (89.19 KiB) 1084 mal betrachtet
 
abschließend werden noch die aussenkonturen und der rand der 35mm bohrung verrundet:
Lehen-14.jpg
Lehen-14.jpg (94.35 KiB) 1088 mal betrachtet
Lehen-15.jpg
Lehen-15.jpg (100.67 KiB) 1088 mal betrachtet
die tasche für den anschag braucht allerdings ihre kante ;)
das verrunden kann man übrigens sehr gut mit einer oberfräse mit passendem fräser (ca 5mm radius).
 
jetzt sollte man noch kontrollieren ob die nut für den anschlag ausrauchend weit gefräst wurde:
Lehen-16.jpg
Lehen-16.jpg (162.45 KiB) 1086 mal betrachtet
hat man zu weit gefräst hängt die lehne nach unten.
hat man nicht weit genug gefräst zeigt sie nach oben.
 
nachdem man überprüft hat ob die neue lehne in den alten bezug passt, werden noch die filzstreifen aufgeklebt
Lehen-17.jpg
Lehen-17.jpg (183.59 KiB) 1089 mal betrachtet
 
alles in de überzug gestopft
Lehen-18.jpg
Lehen-18.jpg (127.98 KiB) 1088 mal betrachtet
 
und montiert
Lehen-19.jpg
Lehen-19.jpg (155.72 KiB) 1089 mal betrachtet
 
so kann man geld sparen und hat auch noch einen schönen abend verbracht :cool:
Zuletzt geändert von smashIt am 2016-02-28 21:00:43, insgesamt 1-mal geändert.
MfG,
Chris

Bildung ist das, was uns vom Tier unterscheidet.
Antworten